Be a warrior not a worrier.
  Startseite
    Selbstliebe
    Weihnachten
    Essstörung
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/stronger-than-you

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Meine Geschichte über die Esstörung

Ich fass erstmal alles recht grob zusammen und werde immer in einzelnen Einträgen bestimmte dinge genauer erzählen.Etwa im November 2014 hatte alles begonnen, ich war nie richtig dick doch habe mich wie ein 150 kg schweres Walross gefühlt. Ich habe angefangen mich auf Proana , promia Seiten rum zu treiben und fand auf einmal diese dürren Mädchen die nur aus Haut und Knochen bestanden verdammt schön und wollte so sein wie sie.. Federleicht.so begann ich zu hungern.. teilweise aß ich nur einen Apfel pro Tag.. das ging auch ganz gut...und meine ersten 5 kg purzelten ganz schnell.An Weihnachten letztes Jahr allerdings wurde alles noch schlimmer.Ich musste beim ach so tollen Familien Essen alles schön mit essen und überall waren diese leckern Süßigkeiten und die ganzen Kekse... zudem kam das ich durch das "nicht essen" üblen Heißhunger hatte... das alles führte dazu das ich alles was ich in die Hände bekam in mich rein stopfte und mich danach so schlecht fühlte das ich alles versucht hab zu erbrechen.. das klappte auch und ich war glücklich das nicht alles auf meinen Hüften war.nur dadurch begann das Unheil! Ich habe die ganze Zeit gehungert und bekam einmal die Woche einen Fressanfall und stopfte alles in mich rein und erbrach es.Irgendwann fing ich an nach jeder Mahlzeit zu erbrechen.. dh. ich erbrach 21 mal die Woche!!!!so ging es eine lange Zeit und ich nahm viel ab.. war aber laut bmi nie untergewichtigJetzt bin ich wieder recht klar im Kopf.. naja oke geht soich möchte nicht mehr mager sein.. sondern eher dünn und schon fast muskulös...doch die Bulimie hat mich immer noch im Griff.. selbst nach über einem Jahr erbreche ich noch 1mal pro Woche weil ich mir nichts leisten mag und mir dann halt etwa 1mal pro Woche der Heißhunger auf ungesundes zu Kopf steigt und ich einen Fressanfall bekomme.Ich geh oft nur für die Fressanfälle einkaufen und habe in diesem ganzen Jahr in etwa 200 Euro nur für das Essen ausgegeben, wobei ich genau wusste das ich es wieder erbrechen werde.
23.12.15 13:14
 
Letzte Einträge: Mit das Schwerste der Welt, Was soll so besonders sein?, Beispiel eines Fressanfalls, 24.12 um 17:30, immer das selbe


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung